1 / 17

Beschreibung

YASATSUGU I: AN IMPORTANT KATANA IN KOSHIRAE, WITH NBTHK HOZON TOKEN PAPER

YASATSUGU I: EIN WICHTIGES KATANA IN KOSHIRAE, MIT NBTHK HOZON TOKEN PAPIER Die Klinge von Yasutsugu I., die Angel beschriftet mit Nanban-tetsu o motte, Bushu ni oite (Yasutsugu) und mit aoi mon Japan, frühes 17. Jahrhundert, späte Momoyama- (1573-1615) bis frühe Edo-Zeit (1615-1868) Die Klinge: Hervorragend geschmiedete Klinge mit Shinogi-zukuri und Iori-Mune. Das Hamon ist Suguha mit Nie und Nioi, das Hada ist Itame. Die Nakago ist suriage (verkürzt), mit kuri jiri, und zwei mekugi-ana, die mei liest Nanban-tetsu o motte, Bushu ni oite ("Hergestellt aus südlichem Barbarenstahl, in der Provinz Bushu") und mit einem aoi (Stockrose) mon. Die Befestigung: Das vergoldete Habaki mit diagonalen Feilspuren und erhabenen Tautropfen. Die ovale Eisen-Tsuba mit zwei Hitsu, fein geschnitzt in Sukashibori und verziert mit Gold-, Silber- und Kupfer-Takazogan mit einer Darstellung von Kriegern im Kampf, signiert SOHEISHI NYUDO SOTEN sei ("Made by Soheishi Soten, with the Nyudo title"). Das shakudo fuchi-kashira mit ähnlichen Einlagen zeigt ebenfalls Krieger, das shakudo menuki mit ähnlichen Einlagen zeigt Krieger zu Pferd. Die Tsuka mit Rochenhaut-Samegawa und dunkelgrünem Seiden-Tsuka-ito. Die Saya fein lackiert in Schwarz und Goldbraun mit einem Holzmaserungsmuster. NAGASA 68,2 cm, LÄNGE 98 cm (gesamt) Zustand: Sehr guter Zustand mit geringen Oberflächenabnutzungen an der Klinge und an der Montierung, wenig Gebrauchsspuren und Fukure, Tsuba und Fuchi-Kashira mit winzigen Dellen und winzigen Kerben, kleine Risse am Tsuka-ito. Provenienz: Tschechische Privatsammlung. Dieses Schwert wurde vom NBTHK wurde vom NBTHK als Hozon Token ('Worthy of Preservation') eingestuft und bescheinigt. Das Hozon-Papier des NBTHK, Nr. 342985, datiert vom 28. März Heisei 8 (1996), mit einer Fotografie der Angel und dem Siegel der NBTHK, mit einem Registrierungsstempel des Bildungsausschusses von Tokio, Nr. 270320, Registrierungsdatum 2. Februar Heisei 7 (1995), Ausgabedatum 1. Juni Heisei 8 (1996), begleitet dieses Los. Dieses Katana stammt von Yasutsugu I., der in Edo arbeitete, wo er von den Shogunen Tokugawa Ieyasu und Hidetada im frühen siebzehnten Jahrhundert eingestellt wurde. Er erhielt von Ieyasu das Privileg, das Zeichen yasu in seinem Namen zu verwenden, und auch das Recht, das dreifache Eibischblatt-Wappen des Tokugawa-Klans zu schnitzen. Sowohl die erste als auch die zweite Generation wohnten abwechselnd in Echizen und Edo und nannten sich selbst Echizen Yasutsugu, auch wenn sie in Edo arbeiteten. Die Inschrift Nanban-tetsu o motte ("Hergestellt aus südlichem Barbarenstahl") deutet auf die Verwendung von importiertem Stahl hin. Die Yasatsugu-Kanji-Zeichen sind verloren gegangen, da die Klinge gekürzt wurde. Vergleich mit einer Auktion: Vergleichen Sie ein verwandtes Wakizashi in Shirasaya von Yasutsugu I, ebenfalls mit Aoi mon (Stockrose), datiert auf die frühe Edo-Periode, bei Christie's, Important Swords from the Museum of Japanese Sword Fittings, 29. März 2005, New York, Lot 37 ( verkauft für 90.000 USD).

179 
Los anzeigen
<
>

YASATSUGU I: AN IMPORTANT KATANA IN KOSHIRAE, WITH NBTHK HOZON TOKEN PAPER

Schätzwert 10 000 - 20 000 EUR
Startpreis 10 000 EUR

* Zzgl. Aufgeld.
Siehe Auktionsbedingungen, um die Höhe des Aufgeldes zu berechnen.

Aufgeld: 30 %
Order platzieren

In der Auktion am Freitag 14 Jun : 10:00 (MESZ)
vienna, Österreich
Galerie Zacke
+4315320452
Katalog ansehen Allgemeine Auktionsbedingungen ansehen Auktionsinformationen

Lieferung an
Die Adresse ändern
Die Lieferung ist optional..
Sie können sich für das Lieferunternehmen Ihrer Wahl entscheiden.
Der angezeigte Preis beinhaltet weder Zuschlag noch Aufgeld.