Giambattista Nolli - Stefano Pozzi, New Topography of Rome 114x136 cm - each pla…
Beschreibung

Giambattista Nolli - Stefano Pozzi, New Topography of Rome 114x136 cm - each plate 284x450 mm

Giambattista Nolli - Stefano Pozzi, Neue Topographie von Rom 114x136 cm - jede Platte 284x450 mm Reproduktion der schönsten Karten von Rom aus dem achtzehnten Jahrhundert von Giambattista Nolli auf zwölf Blättern, die auf Baumwollstoff aufgezogen sind, als Wandkarte. Indizes fehlen. Nolli begann 1736 mit der Vermessung und stach die Karte 1748 im Auftrag von Papst Benedetto. Es war die bei weitem genaueste Beschreibung der Stadt, die bis dahin erstellt worden war, und die erste, die mit grafischer Klarheit zwischen den archäologischen Überresten und den zeitgenössischen Gebäuden unterschied. Rom zeigt sich in seiner Renaissanceform, mit weiten Gebieten innerhalb der antiken Mauern, die noch immer von Villen mit ausgedehnten Feldern, Obstgärten und Gärten bewohnt werden. Das Kolosseum befindet sich in der freien Natur, während der Circus Maximus und das Forum in einem nicht ausgegrabenen Zustand gezeigt werden. Die unteren Blätter werden fast vollständig von einer reichen, von Stefano Pozzi (Rom 1699 - 1768) sorgfältig gestochenen Dekoration eingenommen. In der linken unteren Ecke befindet sich eine Komposition klassischer Monumente, darunter das Kolosseum, der Konstantinbogen, das Forum und die Trajanssäule, vor denen allegorische Figuren und unten die Wölfin mit Romulus und Remus unter der Form zerbrochener antiker Statuen zu sehen sind; in der Mitte ist Benedikt XIV. gewidmet; die rechte untere Ecke beschreibt die allegorische Darstellung der Kirche vor Michelangelos Gebäudekomplex auf dem Kapitolshügel.

45 

Giambattista Nolli - Stefano Pozzi, New Topography of Rome 114x136 cm - each plate 284x450 mm

Das Los wurde versteigert. Ergebnisse ansehen